Europacity: Urbanität im Herzen der Hauptstadt

Auf der Brache eines einstigen Güterbahnhofs entsteht ein unverwechselbares Stück Urbanität. Die Europacity wird ein neuer Stadtteil im Zentrum Berlins: fußläufig zum Hauptbahnhof gelegen und umgeben von politischen und kulturellen Institutionen.

Die Europacity entsteht auf rund 61 Hektar Fläche und wird nach ihrer Fertigstellung nicht nur Raum für Büros und Gewerbe umfassen, sondern auch rund 3.000 Wohnungen – ein innerstädtisches Großprojekt von einzigartigem Charakter.

Bedeutende Unternehmen wie PricewaterhouseCoopers, KPMG, 50Hertz und der Mineralölkonzern Total haben sich hier bereits angesiedelt, ebenso eine Reihe großer Hotels.

Weitere Unternehmen der verschiedensten Branchen werden folgen. Auch als Wohnstandort profitiert die Europacity von ihrer einzigartigen innerstädtischen Lage.

Eine neue, moderne Mitte für Berlin.

Im unmittelbaren Umfeld der Europacity befinden sich u. a. das Kanzleramt, das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Hinzu kommen diverse Verbände, Forschungseinrichtungen von Charité und Humboldt-Universität und vielfältige Kultur- und Freizeitangebote.

Das Museum für Gegenwart im Hamburger Bahnhof, das Naturkundemuseum, das Haus der Zukunft sowie der beliebte Fritz-Schloß-Park mit vielfältigen Sportangeboten und großem Vabali Spa sind problemlos zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen.

Gleiches gilt für den Großen Tiergarten und die historische Friedrich-Wilhelm-Stadt mit Deutschem Theater, Berliner Ensemble sowie ungezählten gastronomischen Highlights.

  • Bilderbühne_Umgebung_gesamt.jpg